Faulbaum


Frangula alnus

Standort:
in Auwäldern, an steinigen Hängen, in Strauchgesellschaften.

gesammelt wird die geschälte Rinde.
Zeitraum: Frühjahr bis Herbst (Saftfluß)

Wirkstoffe:
Anthrachinon-Glykoside.

Zubereitung:
1-2 Teelöffel zerkleinerte Faulbaumrinde mit 1/4 Liter kaltem Wasser übergießen, abgedeckt stehen lassen, nach 12 Stunden abseihen.

Anwendung:
bei Stuhlverstopfung eine Tasse Tee abends.
Beachte: nur abgelagerte Rinde verwenden!



Schlagworte

Akupunktur Akupunkturpunkte Alternative Therapie Appetitlosigkeit Biolifting Bitterstoffe Blutegel Blutegeltherapie Bluthochdruck Blähungen Blüten Bronchitis Durchfall Entzündungen Flavonoide Gefäßverengung Gefäßverschluß Gerbstoffe Herzschwäche Husten Krampfadern Kraut Magenbeschwerden Mineralstoffe Naturheilkunde Naturheilverfahren Rheuma Saponine TCM Vitamin C Vitamine Wurzel tee ätherisches Öl


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken