Echter Thymian


Thymus vulgaris

Standort:
Hänge, Felsengärten, kultiviert in Kräutergärten.

gesammelt werden die Blütendolden.
Zeitraum: Hochsommer.

Wirkstoffe:
Carvacrol, Thymol, Gerbstoffe.

Zubereitung:
1 Teelöffel Thymianblüten in 1/4 Liter kaltes Wasser einlegen, aufkochen und abgießen.

Anwendung:
Thymiantee wirkt allgemein gegen Asthma, Blähungen, Bronchitis, Grippe, Impotenz, Prostataprobleme, Verdauungsstörungen und Verstopfung.
Bei Appetitlosigkeit, Bronchitis, Keuchhusten und Durchfall bis zu 3 Tassen Tee über den Tag verteilt.



Schlagworte

Akupunktur Akupunkturpunkte Alternative Therapie Appetitlosigkeit Biolifting Bitterstoffe Blutegel Blutegeltherapie Bluthochdruck Blähungen Blätter Blüten Bronchitis Cholin Durchfall Entzündungen Erkältungskrankheiten Flavonoide Fruchtsäuren Gefäßverengung Gefäßverschluß Gelenkarthrose Gerbstoffe Gicht Glykoside Gurgeln Herzschwäche Husten Krampfadern Kraut Magen- und Darmbeschwerden Magenbeschwerden Mineralstoffe Mundfalten Nasenfalten Naturheilkunde Naturheilverfahren Rheuma Rheumabeschwerden Saponine Schlaflosigkeit Schmerzbehandlung Stirnfalten TCM Vitamin C Vitamine Wurzel tee ätherisches Öl


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken