Sie sind hier: Sanddorn
Weiter zu: Hausapotheke
Allgemein: Impressum Kontakt Datenschutz Linkseite Sitemap Mobile Version

Sanddorn

Hippophae rhamnoides

Standort:
an Flüssen, Seen, Meeresküste, kultiviert in Gärten (Sandboden).

gesammelt werden die Früchte,
Zeitraum: Herbst.

Wirkstoffe:
Carotin, Fruchtsäuren, Mineralstoffe, Vitamine (viel C, B, E).

Zubereitung:
Pürrieren oder entsaften (kalt). Bei der Verarbeitung zu Marmelade werden viele Vitamine zerstört.

Anwendung:
bei Appetitlosigkeit, zur Vitaminergänzung Saft oder Mus als Beilage.

Schlagworte

Akupunktur Akupunkturpunkte Alternative Therapie Appetitlosigkeit Biolifting Bitterstoffe Blutegel Blutegeltherapie Bluthochdruck Blähungen Blüten Bronchitis Durchfall Entzündungen Erkältungskrankheiten Flavonoide Fruchtsäuren Gefäßverengung Gefäßverschluß Gerbstoffe Gicht Glykoside Herzschwäche Husten Krampfadern Kraut Magenbeschwerden Mineralstoffe Naturheilkunde Naturheilverfahren Rheuma Saponine Schlaflosigkeit TCM Vitamin C Vitamine Wurzel tee ätherisches Öl